Biografie Wiglaf Droste

1961 in Herford / Westfalen geboren, war Redakteur der ‚taz‘ und der ‚Titanic‘. Er veröffentlicht seine Texte im Funk, in Zeitungen, in Büchern und auf Tonträgern. Wiglaf Droste schreibt für Das Magazin, veröffentlicht im Funk (BR, MDR, RBB, SWR, WDR), in DUMMY, in LITERATUREN und in der Jungen Welt.

Gemeinsam mit dem Stuttgarter Meisterkoch Vincent Klink gibt Droste seit 1999 die vierteljährlich erscheinende kulinarische Kampfschrift „Häuptling Eigener Herd“ heraus. Als Sänger nimmt er mit dem „Spardosenterzett“ (das sind die Jazzmusiker Rainer Lipski, Michael Neher, Kai Struwe und Lars Kuklinski) CDs auf und begibt sich auf ausgedehnte Konzert- und Lesereisen.

Für seine Arbeit wurde Droste 2003 mit dem Ben Witter-Preis und 2005 mit dem Annette von Droste Hülshoff-Preis ausgezeichnet.

Wiglaf Droste ist von März bis Juli 2009 der 29. Rheinsberger Stadtschreiber.

2013 erhielt er den Peter-Hille-Literaturpreis.

„Droste fühlt das Einzelne heraus, in dem sich bündig unser Ganzes ausspricht. Er hat Nase und Temperament des echten Satirikers.“ (‚Süddeutsche Zeitung‘, Juni 2006)

„Der Tom Waits der sat

Search