Sale

2CD-Set Werner Koczwara: Tyrannosaurus Recht

Sonderpreis 17,90 12,90

Lieferzeit: 1-2 Tage

Beschreibung

Inhalt CD 1:

1. Kurzer Versuch, eine Massenschlägerei anzuzetteln 7:04
2. Flugthrombose in der Küche 3:52
3. Gehn wir essen oder essen wir Gen? 6:41
4. Warum Schwaben im Sarg gern telefonieren 5:09
5. Auferstanden von den Toten und schon wieder beim Arzt! 4:39
6. Alle Elektroauto-Fahrer sind Alkoholiker 7:15
7. Irreführende Werbung unter Hühnern mit Gack-Autor 7:32

Inhalt CD 2:

1. Unangeschnallt auf galoppierenden Kühen telefonieren 4:30
2. Mordprozess mit 3,9 Promille und 2 Meter Bandwurm 5:11
3. Schule für geistig zurückgebliebene Lehrer 5:50
4. Der 11. September des Bildungswesens 2:04
5. In Frieden und Freiheit abnehmen 4:21
6. Die wichtigsten Orden: Eisernes Kreuz und Seepferdchen 4:08
7. Für wieviel Gefängnis gibt es welche Straftat? 5:10
8. Selbstbeteiligung bei den Gefängniskosten! 3:01
9. Bienenschwärme am Rande des Nervenzusammenbruchs 5:00

Zugaben:

10. Reisemangel wegen unbefriedigendem Geschlechtsverkehr 5:50
11. Der Künstler weigert sich, die Bühne zu verlassen 4:27
12. Das denkbar dümmste Dachdecker-Drama 3:40
13. Das gestohlene Parkhaus 2:01

Gesamtspielzeit: 97:32

Über das Programm:

Fragen wir mal so: Hat der Gesetzgeber noch alle Paragrafen im Schrank? Oder halt, fragen wir anders: Warum sitzen Juristen im Flugzeug stets in der ersten Reihe? Natürlich, damit beim Absturz der Getränkewagen noch mal vorbeikommt. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts lebt der deutsche Jurist im rechtlichen Elendsviertel. Ist denn ein Richter zu beneiden, wenn – wie beim Landgericht Mannheim geschehen – bei einem Mordprozeß die Autopsie des Opfers neben einer Schußwunde auch noch folgendes ergibt: Schrumpfniere, Leberzirrhose, zwei Meter Bandwurm und 3,9 Promille Alkohol. Das sind viereinhalb Todesursachen in einem Körper! Aber zum Glück sind zumindest die wesentlichen Dinge juristisch geklärt: „Ein Bankschließfach ist keine Wohnung.“ (Bundesgerichtshof, 2002) Natürlich. Keine Frage. Das hatten wir schon immer irgendwo geahnt. Doch trotz dieser leichten Irritationen gilt: Nie war der Anwalt wichtiger als heute! In seinem neuen Programm versucht Werner Koczwara daher, dem Juristenstand etwas von seinem alten Glanz und seiner Würde zurückzugeben. Denn wer hilft Ihnen bei einem Kabarettbesuch, wenn Ihr Sitznachbar stinkt wie ein feuchtes Frettchen? Nach seinem Erfolgsprogramm „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ kämpft sich der brilliante Satiriker Koczwara in seinem neuen Opus TYRANNOSAURUS RECHT weiterhin als wackerer Tarzan durch den Juristic-Park. Freuen Sie sich einmal mehr auf einen Abend mit 100% Koczwara-Humor: schnell, frech, intelligent und garantiert rabenschwarz.

Search