skip to Main Content

„Das brisanteste Fundstück der deutschen Unterhaltungsgeschichte“ (Der Spiegel) Eine neue Diva für ein neues Zeitalter …

Irmgard Knef

„Das brisanteste Fundstück der deutschen Unterhaltungsgeschichte“ (Der Spiegel) Eine neue Diva für ein neues Zeitalter …

  • CD Irmgard Knef: Noch immer die Alte

    Hildegard Knef würde am 28.12.2015 90 Jahre alt werden – Irmgard wird und feiert das Leben, ihr Lebenswerk und ein wenig auch das ihrer Schwester.
    „Noch immer die Alte – Lieder aus dem vorgezogenen Nachlass“
    heißt die neue CD, die bei con anima erscheint.
    Neue Songs, aufgemöbelte Hits aus ihrem 16jährigen Schaffen und auch vier gesprochene Gedichte machen die CD zum Hörvergnügen.
    Jazzy und groovy, smoothy und funny kommen die Songs rüber und beweisen eine große Bandbreite.
    Hinter der Maske der alten Dame verbirgt sich noch immer der alte: Ulrich Michael Heissig!

    ISBN 978-3-944304-13-7

    15,90

  • CD Irmgard Knef: Wie’ne Wienerin

    Ein Jazz-Chanson-Kabarett- Abend von und mit Ulrich Michael Heissig

    Irmgard Knef, die Grand Dame des Kabarett-Chanson fühlt sich wie keine andere deutsche Künstlerin in Wien pudelwohl und mittlerweile auch fast schon zu Hause.
    5 Jahre nach dem großen Erfolg ihres ersten Wien-Programms „Mein Wien” präsentiert die rüstige Pensionistin mit großem Nachnamen, preußischen Mutterwitz und österreichischen Schmäh ein neues Wien-Programm.

    Ein Abend zum Lachen, Schwelgen, Zustimmen und Freuen!!

    Eine Produktion des ORF / Radio Österreich 1, die wir unseren Shopkunden mit anbieten.

    Händleranfragen bitte an:
    Medien Vertrieb Heinzelmann GmbH
    Mozartstr. 19
    71277 Rutesheim
    Tel. +49 (0) 71 52 – 99 66 98
    Fax +49 (0) 71 52 – 99 66 92
    Mail info@m-v-h.com

    15,90

  • CD Irmgard Knef: Himmlisch!

    Nach über zehn Jahren furioser Alterskarriere vollendet Irmgard Knef mit ihrem 4. Programm „Himmlisch! – Ewigkeit kennt kein Pardon“ ihre vierteilige One-Woman-SoloShow-Tetralogie „Der Ring des Nie-Gelungenen“. Sie nimmt ihr Publikum mit auf eine kabarettistische Himmelsreise und präsentiert Songs mit Ewigkeitsanspruch – höllisch gut!

    ISBN 978-3-931265-76-2

    15,90

  • CD Irmgard Knef: Schwesterseelenallein

    Die als fiktive Zwillingsschwester der letzten großen deutschen Diva bekannt gewordene Bühnenfigur des Berliner Kabarettisten Ulrich Michael Heissig beschreitet neue Wege: Mit ihrer Band „Strahlkraft“ emanzipiert sie sich „schwesterseelenallein“ von ihrer Überschwester und schöpft aus dem Erfahrungsschatz einer 76jährigen. Melancholisch-ironische Poesie und lakonischer Witz zeichnen ihre Texte aus. Ein spannungsgeladenes, so noch nie gehörtes musikalisches Kaleidoskop für alle Freunde des Kabarett-Chansons und des Jazz.

    Deutscher Kabarettpreis 2004 ( Sonderpreis)!

    ISBN 978-3-931265-38-0

    15,90

  • CD Irmgard Knef: Mein Wien

    Wir freuen uns, unseren deutschen Shop-Kunden diesen Live-Mitschnitt vom September 2007 aus der Ö1-Sendereihe „Kabarett direkt“ mit anbieten zu können!
    Für den Tonträgerhandel läuft der Deutschlandvertrieb über unseren Vertriebspartner:
    NRW Vertrieb, Wismar
    Tel: 03841 – 758-2050
    Fax: 03841-758-2053
    info@mv-nrw.de

    15,90

  • CD Irmgard Knef: Die letzte Mohikanerin

    Irmgard Knef, Jahrgang 1925, fiktives und höchst lebendiges alter Ego der realen Hildegard Knef, denkt nicht ans Aufhören: Als engagierte Vertreterin des „alten“ Europa greift sie erneut zum Mikrofon und präsentiert ihr drittes Soloprogramm …

    ISBN 978-3-931265-55-7

    leider vergriffen!


  • CD Irmgard Knef: Ich, Irmgard Knef

    Da kommt jemand, behauptet eineiiger Zwilling zu sein, raubt die bisher unangefochtene Einzigartigkeit und macht aus dem Ich ein Wir. Irmgard Knef, die bisher unbekannte Zwillingsschwester von Hildegard Knef, tritt auf den Plan.
    „Das brisanteste Fundstück der deutschen Unterhaltungs- geschichte packt nun endlich aus. Lach- und Sachgeschichten einer Verkannten. Irmgard K. singt als Mater Dolorosa für alle Schattenexistenzen und zu kurz Gekommenen. Rote Rosen erübrigen sich.“ (Der Spiegel)

    ISBN 978-3-931265-27-4

    leider vergriffen!


Back To Top
×Close search
Search