skip to Main Content

CD Thomas Pigor: Drei Männer im Schnee

eine Revueoperette nach dem Roman von Erich Kästner

978-3-944304-27-4

15,90

Lieferzeit: 1-2 Tage

Beschreibung

DREI MÄNNER IM SCHNEE
Revueoperette von Thomas Pigor
nach dem Roman von Erich Kästner

Buch und Songtexte: Thomas Pigor
Musik von Konrad Koselleck, Christoph Israel,
Benedikt Eichhorn und Thomas Pigor
Arrangements und Orchestrierung von Konrad Koselleck
Kreative Mitentwicklung am Buch: Michael Alexander Rinz
Auftragswerk des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Live-Mitschnitt aus dem Gärtnerplatztheater in München
(Spieldauer 77 Min)

Inhalt:

01. Weihnachtslieder   2:40
02. Fräulein Hilde   2:45
03. Danke sagen   3:09
04. Schulze   3:39
05. Grandhotel Opening   6:59
06. Es ist immer a bisserl das Herz dabei   2:51
07. Ich pass mich an   3:45
08. Skifahrn im Schnee   3:32
09. Wetterwechsel   0:46
10. Drei Männer im Schnee   5:03
11. Zeitsprung   1:16
12. Eduard, wo biste?   1:42
13. Halbfinale   4:12
14. Katerstimmung   1:00
15. Beppi, du   2:52
16. Der Berg ist leer   0:56
17. Emir von Bahrein   1:50
18. Guten Morgen, Claudia   1:43
19. Panorama der Sünde   3:39
20. Das ist doch der Gipfel   3:00
21. Schneeballschlacht   1:14
22. Der Wolkenstein   2:48
23. Am schönen Nollendorfplatz   3:35
24. Süße kleine Subalterne   4:14
25. Finale   6:45
26. Der Wolkenstein (instrumental)   2:11

Erich Käsners  satirischer Erfolgsroman „Drei Männer im Schnee“ aus dem Jahr 1934 wurde zwar vielfach inszeniert und verfilmt, doch bisher ist er noch nie als Musiktheater zu sehen gewesen. Intendant Josef E. Köpplinger vom Gärtnerplatztheater gab dem legendären Chansonnier und Musikkabarettisten Thomas Pigor einen Schreibauftrag, und im Januar 2019 feierte die skurril-spritzige Revueoperette in München ihre umjubelte Premiere, die gleich in drei Kategorien mit dem Deutschen Musical Theater Preis 2019 ausgezeichnet wurde.

Erzählt wird die Geschichte von Eduard Tobler, einem reichen Industriellen aus Berlin, der seinen Winterurlaub zusammen mit seinem Kammerdiener Johann als vermeintlich armer Mann in einem Grandhotel in den Bergen verbringen will. Die Hausdame, Frau Kunkel, informiert zwar den Hotelportier über das Eintreffen eines inkognito reisenden Millionärs, doch fälschlicherweise wird der arbeitslose Gewinner eines Preisausschreibens, Dr. Fritz Hagedorn, für den Millionär gehalten. Eduard und Fritz freunden sich an, bauen zusammen mit Johann einen Schneemann, Fritz entkommt den Nachstellungen von Frau Calabré, Johann findet Gefallen am Skilehrer und nach einigen Verwicklungen verlieben sich Fritz und Hilde, Eduards Tochter, die ihrem Vater in die Berge nachgereist ist und sich schließlich auch noch als fähige Geschäftsführerin des väterlichen Unternehmens erweist.

Eine Revueoperette im Stil der Dreißiger, wie sie so in den Dreißigern nicht geschrieben worden wäre. Das Erzähltempo entspricht heutigem Empfinden, die Frauenrollen wurden aufgewertet und die Zeitgeschichte wird auch nicht ganz ausgeblendet. Die Musik klingt zuweilen alpin wie im „Weißen Rössl“, mal dramatisch wie Zarah Leander in den Ufa-Filmen, mal kämpferisch wie Brecht/Weill/Eisler, manchmal swingt sie wie ein früher Duke Ellington oder sie geht ran wie Berliner Tango.

DIE SOLIST*INNEN

Eduard Tobler     Erwin Windegger (4, 10, 17)
Hilde Tobler     Julia Klotz (2, 15, 20, 22, 24)
Dr. Fritz Hagedorn     Armin Kahl (3, 10, 15, 22, 24)
Johann Kesselhuth     Alexander Franzen (10, 23)
Claudia Kunkel     Dagmar Hellberg (12, 18)
Frau Calabré     Sigrid Hauser (7, 15, 19)
Portier Polter     Eduard Wildner (6)
Der Graswander-Toni*     Peter Neustifter (8, 23)
Alpentrio F*     Laura Schneiderhan, Florine Schnitzel, Katharina Wollmann (11)
Alpentrio M*     Stefan Bischoff, Florian Sebastian Fitz, Alexander Moitzi (9)

DARÜBER HINAUS DABEI
Hoteldirektor Kühne     Frank Berg
Page Beppi     Max Berling
Liftboy*     Christian Schleinzer
Mrs. Sullivan*     Susanne Seimel
SOWIE: Alexander Bambach, Martin Emmerling, Corinna Klimek, Veronika Kröppel, Kim Mira Meyer, Christian Weindl

Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Leitung: Felix Meybier
Kinderchor des Staatstheaters am Gärtnerplatz, Leitung: Verena Sarré
Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

MUSIKALISCHE LEITUNG     Andreas Kowalewitz
NACHDIRIGAT     Andreas Partilla
REGIE     Josef E. Köpplinger

*auch in anderen Rollen

Back To Top
×Close search
Search